Karotten-Energiebällchen (roh-vegan)

Achtung, akute Suchtgefahr! Die veganen Karotten-Energiebällchen sind eine gesunde Süßigkeit, die man im Nu zubereitet hat. Sie sind glutenfrei und ohne Öl. Zudem kommen sie ganz ohne raffinierten Zucker aus. Ihre natürliche Süße erhalten die Energiebällchen nämlich durch die Verwendung von Datteln sowie einem Schuss Apfelsüße. Das Kokosmehl unterstreicht dies zusätzlich und sorgt für eine wunderbare Konsistenz.
Geschmacklich erinnern die köstlichen Bällchen an einen saftigen Karottenkuchen.

Die benötigten Lebensmittel habe ich euch in der Zutatenliste verlinkt.

Zutaten für 10 Stück

Zubereitung

    1. Zunächst die Datteln in eine Schüssel geben
    2. Diese mit kochendem Wasser bedecken und für 10 Minuten einweichen lassen
    3. Währenddessen die Walnuss- und Haselnusskerne in einem Hochleistungsmixer fein mahlen
    4. Die Karotten in kleine Stücke schneiden
    5. Dann das Wasser der Datteln abgießen
    6. Nun die Datteln ebenfalls in den Mixer geben
    7. Die restlichen Zutaten zufügen
    8. Als nächstes alles zu einer homogenen Masse pürieren
    9. Anschließend den Teig mit den Händen zu 10 gleich großen Kugeln formen
    10. Die Karotten-Energiebällchen mit Kokosraspeln bestreuen
    11. Zum Schluss für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen – dadurch erlangen die Bällchen eine feste Konsistenz

      Tipp:
      Die Karotten-Energiebällchen können in einer Dose mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.